Erlangen, 03.11.2019

Einsatzmarathon zum Abschluss der Autobahndienstsaison

THV-Dienst auf der BAB 3/73

Das Ende der Herbstferien in Süddeutschland und gleichzeitig Brückentag- bzw. langes Feiertagswochenende in ganz Deutschland – diese Kombination ließ ein hohes Verkehrsaufkommen auf den Fernstraßen im Großraum Erlangen erwarten und rief deswegen die THV-Gruppe des OV Neustadt am Sonntag, 03.11.2019 auf den Plan. Um 09:00 Uhr bezog die 6-köpfige Gruppe an der A3 Stellung, um bei Bedarf die VPI Erlangen schnell unterstützen zu können. Wider Erwarten war es bis zum späten Mittag jedoch sehr ruhig auf den Autobahnen rund um Erlangen und Nürnberg.

Gegen 13:30 Uhr jedoch wurde der Fahrerin eines Kleintransporters eine Ölspur in der Auffahrt Erlangen-Frauenaurach (A3) zum Verhängnis. Sie kam aufgrund des rutschigen Untergrundes von der Fahrbahn ab. Glücklicherweise wurden keine Personen verletzt und auch das Fahrzeug wurde nicht nennenswert beschädigt. Jedoch galt es für die THW-Helfer aus Neustadt, die Gefahrenstelle im Bereich des Beschleunigunsstreifens zu entfernen. Auf einer Länge von ca. 20 Metern wurde die Ölspur mit Bindemittel abgestreut und somit das Öl entfernt. Nach ca. einer dreiviertel Stunde war die AS-Frauenaurach wieder gefahrlos befahrbar.

Nur wenige Minuten später ging es für die Autobahndienst-Gruppe erneut auf die A3. Auf Höhe des Autobahnkreuzes Fürth-Erlangen kam es im Baustellenbereich auf der rechten Fahrspur zum Zusammenstoß zweier PKW`s.. Als ersteintreffende Einheit galt es zunächst die Gefahrenstelle im Auffahrtbereich von der A73 kommend auf die A3 Fahrtrichtung Regensburg abzusichern und die unter Schock stehenden Fahrzeuginsassen zu betreuen. Des Weiteren wurde die Batterie eines der Unfallfahrzeuge abgeklemmt um einen Kurzschluss zu vermeiden. Der Brandschutz wurde durch die zufällig an der Unfallstelle vorbeikommende Feuerwehr Behringersdorf sichergestellt – vielen Dank für die gute Zusammenarbeit! Im weiteren Verlauf des Einsatzes wurde noch die Fahrbahn gereinigt, auslaufende Betriebsstoffe abgebunden und der Abschleppdienst unterstützt. Nach ca. zwei Stunden konnte die A3 wieder vollständig für den Verkehr freigegeben werden.

Nach einer kurzen Verschnaufpause ging es für die THV-Gruppe erneut auf die A3. Kurz vor der Ausfahrt „Erlangen-West“ (Fahrtrichtung Regensburg) übernahmen die ehrenamtlichen Helfer aus Neustadt die Absicherung eines Pannenfahrzeugs in der einsetzenden Dämmerung. Noch vor dem Abtransport des Havaristen durch den Abschleppdienst wurden auf der A3 Fahrtrichtung Würzburg auf Höhe des AK Fürth-Erlangen ein Unfall auf der rechten Fahrspur und wenige hundert Meter davor ein Pannenfahrzeug, ebenfalls auf der rechten Spur im Baustellenbereich, gemeldet. Kurzerhand wurde das Pannenfahrzeug in eine Nothaltebucht auf Höhe der AS Erlangen-West geschoben, um die eingesetzte Streife der VPI Erlangen bei den beiden Einsätzen zu unterstützen.

Am AK Fürth-Erlangen angekommen wurde zunächst das Pannenfahrzeug (platter Reifen, rechts vorne) auf der rechten Spur abgesichert. Nach Rücksprache mit dem bereits verständigten Bergungsunternehmen wurde der Reifen durch die Helfer des THW Neustadt gewechselt um die Gefahrenstelle in der Dunkelheit schnellstmöglich zu beseitigen. Anschließend wurde die Streife der VPI Erlangen an der Unfallstelle einige hundert Meter weiter vorne unterstützt. Bei einem Auffahrunfall wurden zwei PKW`s stark beschädigt. Ein PKW musste durch ein Abschleppunternehmen von der Fahrbahn entfernt werden. Das zweite Fahrzeug war grundsätzlich noch fahrtüchtig, jedoch mussten diverse lose Karosserieteile gesichert bzw. entfernt werden. Nachdem auch dieser Einsatz (der 5. Einsatz in weniger als 6 Stunden!) erfolgreich abgeschlossen werden konnte, beendeten die THW-Helfer aus Neustadt nach über 10 Stunden den Bereitschaftsdienst.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: