07.06.2014

Jugendgruppe übt Retten aus Höhen und Tiefen

Übung der THW-Jugend auf dem Unterkunftsgelände

Beim letzten Ausbildungsdienst unserer Jugendgruppe stand das Retten aus „Höhen und Tiefen“ auf dem Programm. Das Szenario war folgendes:

Zwei Arbeiter waren in einen Schacht gestürzt und mussten gerettet werden. Zunächst musste sich unsere Jugend Zugang zu dem „Schacht“ verschaffen. Dazu mussten Hindernisse mit einem sog. „Büffelheber“ angehoben und entfernt werden. Anschließend konnten sich die Suchtrupps, ausgerüstet mit Helmlampen und Handscheinwerfern, den dunklen Schacht betreten. Die beiden „Arbeiter“ wurden mit einer Schleifkorbtrage aus der Grube gerettet.

Anschließend stand noch der Patiententransport über eine „schiefe Ebene“ und über einen Leiterhebel auf dem Programm. Dazu baute die Jugendgruppe den Gerüstturm auf. Zunächst wurden die „Verletzten“ mittels der schiefen Ebene auf die 2. Ebene in ca. 5m Höhe befördert und anschließend mittels des Leiterhebels wieder schonend abgelassen.

Die Übung war ein voller Erfolg und die Jugendlichen waren mit Eifer bei der Sache.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: